Alt text

Forschungsdatenzentrum Wissenschaftsstatistik

Das Forschungsdatenzentrum (FDZ) Wissenschaftsstatistik des Stifterverbandes bietet externen Wissenschaftlern die Möglichkeit des Datenzugangs im Rahmen nicht-kommerzieller Forschungsprojekte.

Datenerhebung und Datenangebot

 
Die Daten zu Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten (FuE) der Unternehmen und Institutionen für Gemeinschaftsforschung in Deutschland werden jährlich im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung erhoben. Bereits seit den 1970er Jahren geht dieser Auftrag an den Stifterverband und folgt dabei kontinuierlich den internationalen Standards der Europäischen Union und der OECD. Vornehmliches Ziel des Vorhabens ist die Bezifferung der Forschungs- und Entwicklungsleistungen der deutschen Wirtschaft, um daraus die Innovationskraft Deutschlands abzuleiten und in einen internationalen Vergleich zu stellen.

Im Dezember 2018 hat das FDZ Wissenschaftsstatistik Daten aus dem Hochschul-Barometer in den Datenbestand aufgenommen. Das Hochschul-Barometer ist eine jährlich wiederkehrende Erhebung des Stifterverbandes und der Heinz Nixdorf Stiftung, die die Lage und Entwicklung der Hochschulen aus Sicht ihrer Leitungen aufzeigt. Die Ergebnisse sind repräsentativ für die differenzierte deutsche Hochschullandschaft. Das Hochschul-Barometer ergänzt damit als Expertenvotum und Stimmungsbarometer die Daten der deutschen Hochschulstatistik.

 

Das FDZ Wissenschaftsstatistik wurde durch den Rat für Sozial- und Wirtschaftsdaten akkreditiert und folgt dessen Kriterien. Die stetige Weiterentwicklung und Verbesserung der Datenqualität und des Datenangebotes wird vom FDZ Wissenschaftsstatistik mitgetragen.

Kontakt

Dr. Thu-Van Nguyen

ist Leiterin des Forschungsdatenzentrums in der Wissenschaftsstatistik des Stifterverbandes.

T 0201 8401-424
F 0201 8401-431

E-Mail senden

Julia Angenendt

ist Sachbearbeiterin im Forschungsdatenzentrum in der Wissenschaftsstatistik des Stifterverbandes.

T 0201 8401-261
F 0201 8401-431

E-Mail senden